Donnerstag, 31. März 2022

19:00 bis 21:30h, online auf Zoom

Hör auf Deine Gefühle, Frau ! 

Dich beschäftigt gerade die Welt? Du bist nicht immer ganz bei der Sache? Es bewegt Dich. Wenn wir gut für uns sorgen, heisst das auch, auf unsere Gefühle zu achten. Unser Körper gibt uns dazu bedeutende Informationen. Ein erster wichtiger Schritt körperlich und mental gesund zu sein, heisst sich zu fragen: Wie gut fühle ich meinen Körper und wie nehme ich die Gefühle in meinem Körper wahr? 
An diesem Frauegspröch erforschen wir zusammen mit Sara Kurt Kläger (Inhaberin Fontisana Praxis für natürliches Heilen in Appenzell) das Thema Gesundheit einmal anders. Wir entdecken den Zusammenhang zwischen Körper und Gefühlen und was wir tun können, um fit zu bleiben - gerade jetzt ganz wichtig. 

Dienstag, 13. September 2022
19:00 bis 21:30h, Winterthur

Frauen sind anders. Männer auch.

Sind Frauen und Männer wirklich so unterschiedlich, wie man hört? Was schätzen sie aneinander? Wir öffnen unsere Runde und gehen diesen Fragen gemeinsam mit Männern auf den Grund.
In diesem Frauegspröch hören Männer Frauen und Frauen Männer generationen-übergreifend ehrlich zu. Wir tauchen in die unterschiedlichsten Perspektiven ein und schauen, wie wir das Miteinander zwischen Mann und Frau positiv gestalten. Zur Unterstützung holen wir uns Cyrill Striedner. Er findet, dass ein Mann 
sich auf eine gleichgestellte Beziehung freut, in der Mann und Frau harmonisch sich alle Aufgaben für ein glückliches Zusammenleben teilen.

Dieses Frauegspröch ist limitiert auf 10 Teilnehmende – 5 Frauen und 5 Männer aus allen Generationen. First comes, first served!

Dienstag, 25. Oktober 2022
19:00 bis 21:30h, Minerva Lounge Zürich

«Frau, zeig Dich!»

Wir kennen es: Manchmal fällt es so schwer, sich selbst und die eigene Arbeit zu zeigen- Gedanken wie «das ist zu viel» oder «bin ich zu prahlerisch?» schwirren durch den Kopf. Viele Frauen sind gehemmt und haben doch so viel zu bieten.

Wir finden: Schluss damit! Es wird höchste Zeit, dass Frauen sichtbar(er) werden. Zusammen mit Annamarie Dober (Marketingexpertin und Beraterin bei die Minervas) ergründen wir, wie wir die Knöpfe in unseren Köpfen lösen und den Mut finden, hinzustehen und uns zu zeigen.

Freitag, 1. Juli 2022

18:00 bis 21:00, Zürich

Frauegspröch Sommerspecial
"Zwischen Lust und Zaster"

Unser beliebter Sommerspecial führt uns dieses Mal in das ehemaligen Chratz-Quartier links der Limmat in Zürich.

Auf diesem Frauenrundgang spüren wir Frauengeschichten zwischen Lust und Zaster nach. Wir entdecken, wie die Frauen zur Frauenbadi und der ersten Frauentoilette am Bürkliplatz kamen, machen Halt bei einem ehemaligen Bordell oder lernen beim Baur Au Lac die Biografie einer Frau kennen, die am Reichtum der Stadt teilhaben wollte und dafür die Zürcher Gesellschaft an der Nase herumführte. 

Nach dem Rundgang lassen wir den Abend bei einem sommerlichen Apéro ausklingen.


Preis: CHF 68, inkl. Apéro

Donnerstag, 3. November 2022
18:30 bis 21:30, Quartieroase Bern

Frauegspröch goes BERN

Neu freuen wir uns, in Bern präsent zu sein. Wir arbeiten mit Myriam Neuhaus zusammen und erkunden, wie Frauen sich gegenseitig unterstützen - the female power nutzen können. Stay tuned! 

Ein Frauegspröch kostet CHF 55. Frauen bis 25 Jahre zahlen CHF 30.

Plätze sind auf 12 Teilnehmerinnen beschränkt. Alles basiert auf «first come, first served».

Nach Anmeldung erfolgt die Rechnungsstellung. Nach Eingang der Zahlung ist die Teilnahme fix. Einmal gekaufte Eintritte werden nicht zurückgenommen, können aber weitergegeben werden.

«  Frühlingsputz für den Frauenkörper»

Langsam erwacht die Natur aus dem Winterschlaf und damit auch Dein Körper. Wie kannst Du ihn dabei unterstützen? Was braucht der Frauenkörper, um fit und vital zu sein? Mache zusammen mit Heide-Dore Bertschi-Stahl (Naturheilpraktikerin, Inhaberin QuintaSana) einen Frühlingsputz. Erfahre, auf was Du achten musst, damit Du beschwingt und voller Energie in den Frühling tanzen kannst.
 

Diese Frauegspröch waren so spannend und inspirierend - lade Dir hier die Zusammenfassung runter:
 

«  Frauen aller Generationen - was verbindet uns?»

Wie oft ist in letzter Zeit die Rede von Generation X, Y, Z usw. Man liest, was diese Generationen ausmacht und wie unterschiedlich sie doch im Vergleich zu anderen sind.
Hier findet ihr ein Handout, dass die Generationen-Stereotypen zusammenfasst.
Beim Frauegspröch war dann unsere Frage: Stimmt das wirklich? Und wo liegen unsere Gemeinsamtkeiten, statt den Unterschieden?